Today you are asked! Part 2

Hello everybody,

after we already presented some samples yesterday, we continue today. At the moment we are preparing for the cold season, so that there is no more boredom even in bad weather.

We start with interesting accessories:

In the picture above you can see two new programming adapters (USB serial) with CP2102 chip. This is installed, for example, on the NodeMCU V2 and V3. On the back of the black stick you have the option of using a jumper between 3.3V and 5V logic. In the picture below you can see a 16 bit ADC which can expand the NodeMCUs with additional analog ports using I2C. The SD card in the next picture is relatively self-explanatory, you can not only use it in the Raspberry, with the right formatting you can also use it for our data logger shield or SD card reader:

 

In the middle of the photo is a new version of our popular charge controller TP4056which in this version can not only load cells, but also constantly outputs 5V. This chip is very often installed in power banks from well-known manufacturers. The successor product of the 433Mhz setthe advantage of this set is that it is a heterodyne receiver with an intermediate frequency of 6.75 MHz. As a result, the transmission is significantly less sensitive to interference. The electrical connections are identical, so that you can easily replace your old modules with these new ones. In the next picture a temperature sensor with adjustable switch contact and a CAN bus module:

The CAN bus module, for example, extends Arduino modules with an interesting transmission option. The Can-Bus was standardized by Intel and Bosch for motor vehicles over 30 years ago. As a fieldbus system, the Can protocol offers many advantages and is still used and developed in cars for data transmission. Let's get to the new sensors:

At the top left of the picture you can see a TOF sensor. I am very happy to be able to test this new sensor, it measures a distance of up to 125cm using a 940nm laser, which is sent by the chip and is radiated back to the chip after reflection. We are particularly interested in testing the accuracy with multiple reflections and mutual interference between several sensors. At the top right you can see a 3-axis acceleration and position sensor with I2C interface. You can use this e.g. to correct drones or use the Kalman filter for self-balancing vehicles (e.g. Segway). The further development in the lower left of the picture of our color sensorwith integrated IR filter. Thanks to this filter, the measurement results are significantly more reliable, in our opinion the best sensor for color detection on the market at the moment. Controllable via I2C and with an existing Arduino library, the application is particularly simple and convenient. Last but not least, we see a new sensor module with microphone and integrated, self-regulating preamplifier (auto gain controll) at the bottom right.

Specials

10 comments

Jürgen

Jürgen

Hallo,

ich würde mich über den neuen Laderegler freuen. Bisher habe ich für die 5V immer zwei Module benötigt, Laderegler und Step-Up.
Ganz wichtig ist die Stromaufnahme ohne 5 Volt Last, damit der Lipo nicht leergesaugt wird. Sollte das Modul aus der Powerbank Produktion kommen ist zu prüfen ab welchem Strom ich die 5V Ausgabe habe.
Danke

Gerald

Gerald

Ich finde vor allem das Mikrofon Modul sehr interessant, weil damit Sprachaufzeichnung besser möglich ist als mit den Sensor Mikrofon Module, die für Geräuscherkennung optimiert sind. Besonders die automatische Empfindlichkeitsregelung öffnet eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten.

Moritz S

Moritz S

Vielen Dank für die viele Kommentare,

Die 433Mhz-Module haben wir schon etwas getestet, momentan prüfen wir die rechtlichen Rahmenbedingungen. Den ADC werden wir früher oder später auf jeden Fall ins Programm aufnehmen, das CAN-Modul hat uns angesichts der Preise für den STM32 nicht überzeugt. Mit dem TOF-Modul beschäftigen wir uns nächste Woche.

Ingolf

Ingolf

wieder viel gutes dabei.
Interessant finde ich den ADS und TOF-Sensor. Ist schon bekannt in welchen min. Bereich er misst und wie groß die Toleranz ist?

OlegR

OlegR

Um ESP32 mit CAN zu verheiraten, braucht man lediglich Tranceiver(MCP2562/2551, SN65HVD230DR oder TJA1050 ). Habt ihr demnächst so was im Sortiment?

Helge

Helge

Die Vorstellung neuer Module oder Sensoren, wie auch von Beispielcode über diesen Blog finde ich super, weiter so!

MRB

MRB

Sieht gut aus, besonders die neuen 433Mhz Module interessieren mich.
Bin auf einen Test von euch gespannt. Kommt auch sehr passend, da bald meine
letzten 433 Module verbaut sind.

Sven Wienand

Sven Wienand

Ein 16 Bit ADC ist sehr sinnvoll da gerade der Raspberry keinen ADC hat, brauche die fast immer.

Zu den Programmier Adaptern muss ich sagen der FTDI den es bereits bei euch gibt funktioniert super und hat bereits das 3.3V und 5V Feature. Besser gehts eigentlich nicht.

Die CAN-Schnittstelle ist auch sehr interessant. Würde ich auf jeden Fall mal mit rum basteln :)

Henri

Henri

Das CAN-Bus Modul wäre interessant, sofern es dafür Treiber für das einfach Senden und Empfangen von CAN-Daten gibt. Ebenfalls interessant finde ich den Farbsensor

Sören

Sören

Hallo zusammen,
von den Sensoren interessiert mich besonders der TOF-Sensor. Ich plane die Schneehöhe zu messen. Mit Ultraschall soll es schwierig sein, also wäre dies evtl eine Alternative?
…und ich bin ein großer Fan von ESPEasy, aber da wird es bald eine Lösung geben.
Danke

Leave a comment

All comments are moderated before being published